Anleitungen

Motive auf Textilien stempeln

Cover-Stempeln-Textil

MOTIVE AUF TEXTILIEN STEMPELN

Mit all unseren Motivstempeln kannst Du auch Textilien stempeln, denn wir lasern unsere Motive grundsätzlich tiefer, als es für das Stempeln auf Papier notwendig wäre. Dadurch steht das Motiv höher über dem Stempelgrund und Du erhälst auch bei einem leichten Flor des Textils saubere Abdrücke. Natürlich eignen sich einfache Motive besser als filigrane Linien. Viele Stempelfreunde haben bereits einen großen Fundus von Motivstempeln, die so einer weiteren Aufgabe zugeführt werden können.

Welche Textilien eignen sich?

Verwendbar sind alle Textilien, die gebügelt werden können und einen Baumwollanteil von mindestens 20% haben: Blusen, Kissenbezüge, Tischdecken und so weiter. Glatte Stoffe bringen bessere Ergebnisse als flauschige, langfaserige.

Waschen, Bügeln und Vorbereiten

Vor dem Stempeln solltest Du den Stoff waschen. Der Waschvorgang öffnet die Fasern und die Textilfarbe kann darum besser in das Gewebe eindringen. Bitte verwende keinen Weichspüler, denn dieser würde sich um die Fasern legen und das Eindringen der Farbe erschweren. Bügel den Stoff schön glatt und lege ein Stück Pappe zwischen Vorderseite und Rückenteil. Damit wird verhindert, dass später Farbe auf die Rückseite durchfärbt. Breite dein Textil auf einem ebenen und harten Untergrund aus. Lege den Motivstempel, Stempelplatte, Schaumrolle und Textilfarbe bereit.

Farbe auf der Stempelplatte verteilen

Mit der Schaumrolle verteilst Du die Textilfarbe gleichmäßig auf der Stempelplatte. Unsere Textilfarben lassen sich mischen und Du kannst eigene Farbtöne kreieren. Feuchte die Schaumrolle vorher leicht mit Wasser an. So sparst Du Farbe und verbesserst die Farbverteilung auf der Stempelplatte. Du erreichst beste Ergebnisse, wenn Du die Farbe mit der Schaumrolle über Kreuz verteilst, also abwechselnd in Längs- und Querrichtung. Du bestimmst, wie intensiv der Farbabdruck auf deinem Textil sein soll, indem Du weniger oder mehr Farbe auf die Stempelplatte aufträgst. Die Stempelplatte benutzt Du nun wie dein gewohntes Stempelkissen.

Farbe aufnehmen und Stempeln des Motivs

Nehme nun mit dem gewünschten Motivstempel Farbe von der Stempelplatte auf und platziere den Stempel auf deinem Textil. Wiederhole diesen Vorgang so oft, wie es die Gestaltung deines Textils verlangt. Lasse deiner Kreativität freien Lauf! Verteile nach jeweils drei bis vier Stempelvorgängen die Textilfarbe erneut mit der Schaumrolle auf der Stempelplatte. Damit bleibt die Farbverteilung optimal.

Trocknen lassen und Farbe einbügeln

Wenn Du mit der Gestaltung deines Textils fertig bist, lasse die Farbe über Nacht trocknen. Bügel am nächsten Tag den Stoff mit dem Bügeleisen: Die Hitze fixiert die Textilfarbe in der Faser. Bügel so heiß wie möglich, aber ohne Verwendung von Dampf. Zum Schutz deines Bügeleisens und deiner Stoffe empfehlen wir, ein Blatt Backpapier zwischen Textil und Bügeleisen einzulegen.

Zurück zur Liste